Montag, 20. Juli 2015

viele fertig geflieste Räume, Küchenbestellung, Auswahl der Umzugsfirmen, und Außenjalousien

Hallöchen liebe Leser!

Seit dem letzten Post ist leider schon ein wenig Zeit vergangen. Wir hatten in den letzten Tagen nicht die Zeit zum Schreiben. Dafür ist auf unserer Baustelle wieder einiges pasiert.

Unsere Räume wurden fast komplett verfliest. Hier sind ein paar Bilder.





 Im Bad wurde mittlerweile die Badewanne eingesetzt und wird verfliest.





Kommen wir nun zur Küchenbestellung.

Wir haben vor, unsere bestehende 5 Jahre alte Küche mit umziehen zu lassen, Ihr ein paar neue Dekore zu spendieren und vor Ort noch ein wenig zu erweitern. 

Leider ist es so, dass dieser namhafte schwedische Möbelverkäufer sein Küchenprogramm umgestellt hat. Bei der neuen Küche wurde die Höhe der Schränke geändert, und somit sind das neue und das alte System nicht miteinander kombinierbar. Das alte System lässt sich nur noch bedingt und nicht durchgängig bestellen und überhaupt nicht mehr planen. Dies führte sehr viel Aufwand bei der Küchenbestellung. Aus einer alten Detailplanung heraus dauerte es 3 Stunden, eine Mengenliste zu ermitteln und die Bestellung abzuschicken. Auf einige Dinge werden wir noch etwas warten müssen, weil nicht alles gleichzeitig lieferbar ist. Mir ist dabei wieder schmerzhaft bewusst geworden, was der Name dieser Firma bedeutet:

     Ich kriege einen Anfall    !

Sei es drum. Die restlichen Küchenteile werden bald geliefert, und hoffentlich haben wir bei der Bestellung nichts vergessen.

Ähnlich anstrengend, aber erfolgreicher gestaltet sich jetzt die Suche nach den Umzugsfirmen. Mit ca. 5 Umzugsfirmen haben wir Kontakt, und das Preischema gestaltet sich von 1.300 Euro bis ca. 4.000 Euro. Wir haben von vornherein beschlossen, dass wir das Angebot mit den 1.300 Euro nicht annehmen werden. Wir holen zwar mehrere Angebote ein. Aber was passiert, wenn man immer den billigsten Anbieter wählt, sieht man an ausgewählten Großprojekten wie dem Berliner Flughafen, den Stuttgarter Bahnhof, der Elbphilharmonie, und anderen ausgewählten Projekten. 



Zurück zur Baustelle. Heute wurden auch unsere Außenjalousien geliefert. Diese haben wir gleich ausführlich getestet. Sie laufen leicht, und passen farblich auch ganz gut zum Haus.



So, das war´s für heute auch schon. Am Wochenende wird es die nächste Meldung geben. 
 

Kommentare:

  1. Sebastian Egger1. Juli 2016 um 23:40

    Bei euch auf der Baustelle ist schon vieles in den letzten Wochen passiert. Die Fliesen sind extrem schön und passen gut zu der Wohnung. Handelt es sich um Holzoptik dabei? Wir sind gerade am Überlegen ob wir auch die alten Fliesen durch neue in Holzoptik ersetzen sollen. Ich finde sie super, man merkt bei manchen Fliesen gar nicht, dass das Material nicht Holz ist.
    Ein Tipp von mir zur Auswahl der Umzugsfirma - schaut ihr euch die zusätzlichen Dienstleistungen der Firma an, z.B. ob sie auch eine kostenlose Besichtigung vor dem Umzug anbietet oder ob sie auch die Transportgüter verpackt. Bei uns war es so, dass wir 3 Angebote verschiedener Umzugsfirmen bekamen und die Dienstleistungen dieser Firmen miteinander verglichen, wobei wir uns am Ende für die Umzugsfirma Ants Trans ( www.antstrans.at ) entschieden, denn diese hat im Vergleich zu den anderen drei bessere zusätzliche Dienstleistungen aufgelistet. Bei solchen Sachen also immer aufpassen. LG Sebastian

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen, hier hat ja ein Kommentar etwas gebraucht, bis er ankam :-p
    Danke für das Lob für die Fliesen. Gefunden haben wir diese bei Baustoff Brandes in Braunschweig. Günstig gibt es diese bei AGP in Braunschweig. Danke auch noch mal für die Tipps für die Umzugsfirma. Unser Umzug ist zwar mittlerweile gelaufen (und wir waren nicht ganz so zufrieden mit unserer Umzugsfirma , siehe auch http://fels-weg-haus.blogspot.de/2015/09/der-umzug-und-unsere-schwedische-kuche.html ) aber sollten wir innerhalb der nächsten Jahre nochmal umziehen, werde ich das sicher berücksichtigen. Liebe Grüße, Martin Werner

    AntwortenLöschen